Am Douro

Drei Nächte verbrachten wir im wirklich netten Städtchen Amarante. Es wird weihnachtlich in Portugal, von Tag zu Tag wuchs die Weihnachtsbeleuchtung und -dekoration in der Stadt.

 

 

 

 

 

 

 

Da wir die Hotelübernachtungen unserer Schutzbriefe ausgenutzt hatten, suchten wir ein günstigeres Hotel und fanden es direkt am Douro in Porto Antigo. Hier buchten wir für sechs Nächte, die Zeit also, die die Reparatur voraussichtlich dauern sollte.

Blick von unserem Balkon

 

Wir verbrachten die Zeit damit, die Sehenswürdigkeiten des Douro-Gebietes anzusehen. Dabei fuhren wir immer wieder auf der EN222, der Straße, auf der sich der Unfall ereignete. Nach Mateus, hierher kommt der bekannte Rosé ursprünglich, in der Nähe von Vila Real, folgten Touren nach Pinhão und Lamego.

Beeindruckend, neben den historischen Stadtkernen, sind die unendlichen Weinberge, die jetzt in weichen Brauntönen schimmern, und dazwischen immer wieder der Fluß. Das Wetter spielte mit, die ganze Woche über schien die Sonne, allerdings bei doch recht kühlen Temperaturen, sogar mit einem zugefrorenen Mietwagen.

 

 

Heute wollten wir dann endlich sehen, wie weit die Werkstatt denn nun gekommen war. Wir wurden von Joaquim, dem Werkstattmeister, freundlich empfangen und sofort zum Auto geführt.

Am Mittwoch oder Donnerstag soll alles fertig sein. Wir hoffen das sehr, denn der Freitag ist Feiertag in Portugal und noch ein Wochenende wollen wir hier trotz der Schönheit der Landschaft nicht verbringen. Im Süden des Landes ist es schließlich fast 10 Grad wärmer.

Print Friendly, PDF & Email

1 comment on Am Douro

  1. Hallo Ihr Zwei!
    Es wird auch wieder wärmer am Douro, allerdings sieht schon ein wenig winterlich kahl aus…aber schön! Wir drücken euch die Daumen, dass es bis zum Wochenende klappt und ihr weiterfahren könnt. Und dass ihr von weiteren Unfällen verschont bleibt! Hier versäumt ihr nichts!!
    Viele Grüße
    Helge und Gabi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.