Autor: skipperwega

An der Nahe

Zur Zeit ist hier vom Herbstanfang noch nichts zu spüren. Täglich kletterten die Temperaturen über 30 Grad, die Abende brachten jedoch ein wenig Abkühlung. Von Siefersheim sind wir mit einigen Unterbrechungen bis zum Hunsrück gefahren, wo wir jetzt auf dem Wohnmobilstellplatz Höhenblick stehen. Man befindet sich hier auf ca. 400 Metern Höhe und hat tatsächlich […]

Sommerabschlusstour

Obwohl der meteorologische Sommer ja bereits beendet ist, haben wir uns für eine letzte Sommertour auf den Weg gemacht.   Nach Stationen in Bückeburg und auf einem Winzerhof in der Nähe von Ingelheim stehen wir jetzt beim Weingut Phillip Schnabel in Siefersheim. Hier haben wir den letzten freien Platz bekommen, alle anderen Plätze waren bereits […]

Auf dem Rückweg

Auf dem kommunalen Stellplatz von Iphofen, der am Rande eines großen Parkplatzes direkt neben der Stadtmauer liegt, blieben wir wegen der wenig idyllischen Lage und des recht hohen Geräuschpegels um uns herum nur eine Nacht. Für eine Besichtigung des uns ja bereits bekannten Städtchens und einige Weinproben reichte es jedoch.   Über Castell und das […]

Immer noch in Franken

Wegen des Wetters sind wir ja von Sachsen nach Franken gefahren. Es war eine gute Entscheidung. Gestern hatten wir den ersten Regen, und selbst da schien ab nachmittags die Sonne. Wir konnten also unser original fränkisches Schäufele auf der Terrasse des „Gasthaus zum Anker“ in Albertshofen genießen. Hier gibt es einen sehr schönen kleinen Stellplatz […]

In Franken

Noch ein Nachtrag zum letzten Beitrag: Ein Bild des wirklich beeindruckenden Schlosses in Mitwitz. Seit vier Nächten sind wir jetzt hier in Franken, zunächst zwei Tage  auf einem kleinen Stellplatz direkt am Main. Die vielen Frachtschiffe, die auf dieser Wasserstraße unterwegs sind, passierten uns mit 20-30 Metern Abstand. Das Wetter ist sehr schön und warm, […]

Übernachten vor dem Schloss

Wegen des anhaltenden Regens blieben wir zwei Tage in Gelobtland bevor wir zu unserer Übernachtung in der Altstadt nach Freiberg zurückkehrten. Auf dem Weg dorthin besichtigten wir auch noch die Schlossruine von Frauenstein. Es war der erste Tag dieses Spezialangebots der Stadt, und wir waren das einzige Wohnmobil auf dem Schlossplatz. Von den Passanten wurden […]

Abschied von der Elbe

  Von Proschwitz ging es nach Radebeul, wo wir das sächsische Staatsweingut Schloß Wackerbarth besuchten. Der Eingangsbereich dieses Weinguts erinnerte mit seiner Gestaltung stark an Weingüter in Kalifornien oder Australien. Wir probierten einige der Weine des neuen Jahrgangs und waren auch hier überrascht von der Qualität der Weine. Alle Weine wurden im angegliederten Shop auch […]

An der sächsischen Weinstraße

Von Strehla ging es direkt nach Seußlitz, dem nördlichsten Dorf der sächsischen Weinstraße. Hier gefiel es uns so gut, dass wir gleich drei Nächte auf dem Stellplatz unterhalb des Schlosses übernachteten. Noch am ersten Tag besuchten wir den bekanntesten Winzer am Ort und erstanden eine Flasche „Roter Muskateller“, die gut zum Blauschimmelkäse am Abend passte. […]

Nächste Seite »