Ardèche

Eine weitere Entdeckung auf dieser Reise war für uns das Departement Ardèche, das wir bisher auf den Fahrten von und nach Spanien/Portugal immer links bzw. rechts liegen gelassen haben. Unser erster Standort war ein Campingplatz nahe der Stadt „Vallon-Pont-d’Arc“ mit einem Stellplatz direkt an der Ardèche. Von hier aus folgten wir der großartigen Schlucht dieses Flusses bis nach St. Martin in der Nähe seiner Mündung in die Rhone. Das Departement ist sehr stark zerklüftet und abwechslungsreich. Auf unserer Fahrt nach Norden war die Überwindung von bis zu 1000 Meter hohen Pässen nötig, um vom einen Tal in das nächste zu gelangen. Wir verließen das Departement über das Tal der Doux.

Eine von vielen Schleifen der Ardèche

 

Pont d’Arc, hier fließt die Ardèche durch eine natürliche Brücke
Blick vom Stellpalz auf das Dörfchen Aubignas

 

Hatten wir anfangs unserer Reise noch von einer Hitzewelle gesprochen, so sind Temperaturen von 30 Grad und höher nun der Dauerzustand, und wir haben uns entschlossen, in etwas kühlere Regionen zu fahren. Jetzt stehen wir also in der Nähe von Bourg en Bresse und planen so langsam die Rückreise.

Erste blühende Lavendelfelder
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.