In Jeruzalem

Eigentlich wollten wir nur einen kleinen Abstecher nach Slovenien machen, und plötzlich waren wir in Jeruzalem.

So heißt diese Gegend mit einer kleinen Kirche als Mittelpunkt bereits seit der Kreuzritterzeit. Heute ist auch das kleine Weinbaugebiet nördlich der Drau an der Grenze zu Kroatien nach diesem Ort benannt. Wir probierten hier einige Weine und waren überrascht von der Qualität. Unser Stellplatz war auf einem Hügel, direkt vor der Kirche, so dass wir einen tollen Ausblick auf die Weinberge hatten. Ein bißchen erinnerte es wirklich an die Toskana, lediglich die Olivenbäume fehlten.

Unser Stellplatz

 

und der Blick auf die Weinberge
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.