In der Steiermark

Wir umrundeten den Neusiedlersee, in dem wir am Südufer entlang durch Ungarn fuhren. Leider waren weitere Besuche bei Winzern nicht sehr erfolgreich: Entweder war das Weingut trotz angegebener Öffnungszeiten geschlossen, es war niemand da oder es wurden für die Weinprobe unverschämte Preise verlangt. So verließen wir das Weinbaugebiet Burgenland mit einem kleinen Probierpaket des Weinguts Weninger aus Horitschon, wo wir bei einem Heurigen übernachtet hatten. Erste Station in der Steiermark war der kleine Ort Sankt Stefan im Rosental mit einem netten Wohnmobilstellplatz.

Kirche mit Wehrtürmen und -mauer in Sankt Stefan

 

In der südlichen Steiermark hatten wir sehr schöne ruhige Nächte auf den Stellplätzen zweier Weingüter, immer mit direktem Blick in die Weinberge.

 

Stellplatz beim Weingut Oberguess

 

Leider hatten alle von uns besuchten Weingüter die Eigenschaft, auf den Spitzen der Hügel zu liegen, so dass man nur auf steilen, schmalen Sträßchen ans Ziel kam. Mit einem 7,50m langen Wohnmobil nicht immer ganz einfach. Aber immer hat sich die Anfahrt gelohnt, entweder weil die Weine sehr gut waren oder weil es eine tolle Aussicht gab. Nun überlegen wir, ob wir auch noch einen Abstecher nach Slowenien machen.

Grenzübergang nach Slowenien

 

Brotzeit in der Buschenschänke
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.