Auf dem Rückweg

Auf dem kommunalen Stellplatz von Iphofen, der am Rande eines großen Parkplatzes direkt neben der Stadtmauer liegt, blieben wir wegen der wenig idyllischen Lage und des recht hohen Geräuschpegels um uns herum nur eine Nacht. Für eine Besichtigung des uns ja bereits bekannten Städtchens und einige Weinproben reichte es jedoch.

Einersheimer Tor in Iphofen
Schönes Fachwerk in Iphofen

 

Über Castell und das dortige Weingut gelangten wir dann auf einen kleinen Hügel zwischen Iphofen und Rödelsee. Dort bietet das Weingut Hembacher Hof Stellplätze für Wohnmobile an und verfügt zusätzlich über guten Wein. Von unserem Stellplatz hatten wir eine tolle Aussicht auf Iphofen und Rödelsee und auf die wichtigsten Weinberge der beiden Orte.

Stellplatz mit Blick auf Rödelsee
Blick auf die Weinberge

 

Wir blieben zwei Nächte.

Sind wir ursprünglich wegen des guten Wetters nach Franken gefahren, versuchen wir nun, der Hitze, nahezu täglich über 30 Grad, zu entkommen, indem wir weiter nach Norden fahren. Die erste Etappe führte uns auf einen sehr schön gelegenen Wohnmobilstellplatz in der Nähe von Hammelburg. Nach Elbe und Main sind wir nun an der (fränkischen) Saale. Mitte der nächsten Woche wollen wir dann zu Hause sein.

Beim jetzigen Stellplatz werden Alpacas gezüchtet
Aussicht vom Stellplatz
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.