Alange

Drei Tage verbrachten wir in Rota. Mit 21° war das Wasser des Atlantiks für uns schon warm genug, um morgens schwimmen zu gehen, für Spanier reichte es wohl noch nicht.  Auf unserem Weg nach Norden übernachteten wir auf einem Campingplatz in der Nähe von Almonaster la Real. In Almonaster steht die älteste maurische Moschee Spaniens.

Almonaster la Real

 

Zur Zeit befinden wir uns in Alange, einem netten kleinen Ort am gleichnamigen Stausee etwas südlich von Merida.

Stellplatz unter dem Storchennest
Stausee von Alange

 

War im Februar die Mandelblüte das Beeindruckende, so sind es jetzt die blühenden Jacarandas, Oleander und Kakteen.

Blühender Oleander an der Autobahn
Kakteenblüte am Strand von Rota

 

Am meisten beeindruckt jedoch die Hitze, die hier zur Zeit herrscht. Während in Rota der kühlende Seewind die Temperaturen erträglich machte, kann man sich hier nur noch im Schatten aufhalten. Im Auto steigen die Temperaturen trotz permanenter Lüftung zu allen Seiten auf knapp unter 40°. Wir werden also jetzt noch schneller weiter nach Norden fahren.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.