Pause in Rota

Wie schon auf der Rückfahrt im letzten Winter machten wir auch jetzt ein paar Tage Pause in Rota. Der große Strandparkplatz darf im Winter immer noch von Wohnmobilen genutzt werden, dem entsprechend begehrt sind auch die guten Plätze, die den ganzen Tag Sonne bieten. Als wir ankamen, verriet uns ein netter deutscher Wohnmobilist, der schon ca. drei Wochen hier war, wer wohl als nächstes abfährt, um den freiwerdenden Platz dann gleich zu belegen. Wir folgten seinem Rat und hatten somit einen der begehrten Sonnenplätze. Das war gut für uns aber auch für die Solaranlage, die so den ganzen Tag Strom für unsere Batterien produzieren konnte. Ja, den ganzen Tag, denn geregnet hatte es nur einmal in der Nacht, es war das südlichste Ende eines Tiefausläufers, der anschließend so viel Regen nach Mitteleuropa bringen sollte.

Wir genossen die Sonne, verbrachten unsere Zeit mit Lesen, Strandspaziergängen oder fuhren mit dem Fahrrad auf perfekt ausgebauten Radwegen ins alte Zentrum von Rota mit seinen verwinkelten Gassen. Heute geht es weiter mit einem großen Umweg um den Nationalpark „Coto de Doñana“, um die Weihnachtstage auf einem Stellplatz nahe der portugiesischen Grenze zu verbringen.

Torre da la Merced neben der Markthalle

 

Leuchtturm von Rota

 

Blick auf Cadiz von der Strandpromenade
Print Friendly, PDF & Email

2 comments on Pause in Rota

  1. Liebe Sylvia, ganz viele liebe Wünsche zu Deinem heutigen Ehrentag. Wir wünschen Dir alles Gute, besonders viele Gesundheit. Diese Wünsche kommen auch von Gerda, die uns bat dich auch zu grüssen. Ilse konnten wir nicht erreichen, sie ruft sicher zurück,
    Grüße bitte auch Achim, Wir wünschen Euch schöne Weihnachtstage und für 2019 alles Gute. Eure Berichte sind gut zu lesen, es bringt Spaß.
    Liebe Grüsse Peter und Ute

  2. Frohe Weihnachten!
    Wir hoffen, dass es euch gut geht, ihr Sylvias Geburtstag nicht zu doll ‚gefeiert‘ habt und somit fit für das Weihnachtsmenü seid! Genießt die Zeit im sonnigen Süden!
    Also: Frohes Fest!

    Es grüßen euch Gabi und Helge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.